Suchen

 

Neugierig auf Deutschland

Schule und Bildung

Renate Hendricks unterstützt interkulturelle Begegnungen in Bonn und Umgebung

Sie spielen gerne Fußball, sind bei den Pfadfindern oder lernen ein Instrument – und sie sind neugierig auf Deutschland! Anfang September kommen Jugendliche aus der ganzen Welt, um hier für drei Monate bis zu einem Schuljahr zu leben und zur Schule zu gehen. Landtagsabgeordnete Renate Hendricks (SPD) möchte den interkulturellen Austausch in der Region fördern und unterstützt deshalb die gemeinnützige Austauschorganisation Experiment e.V. bei der Suche nach weltoffenen und humorvollen Gastfamilien in Bonn und Umgebung.

„Gerade in diesen Zeiten finde ich es wichtig, dass sich Menschen mit verschiedenen kulturellen Hintergründen austauschen. Die Jugendlichen freuen sich auf neugierige Gastfamilien in Deutschland, die ihr Zuhause und ihr Herz für sie öffnen. Für beide Seiten ist dies eine tolle Gelegenheit, eine andere Kultur kennenzulernen.“, so Hendricks. Gesucht werden sowohl sogenannte Willkommensfamilien, die für mindestens sechs Wochen jemanden bei sich aufnehmen, als auch reguläre Gastfamilien, die den Schülerinnen und Schülern für die gesamte Aufenthaltsdauer ein Zuhause geben. Die Jugendlichen sind zwischen 15 und 18 Jahre alt und kommen am 3. September zu ihren Gastfamilien.

Gastfamilie kann übrigens jeder werden – egal ob alleine oder als Großfamilie, egal ob in der Stadt oder auf dem Land. Wichtig sind Humor, Neugier und Toleranz sowie die Bereitschaft, sich auf einen anderen Menschen einzulassen. Wer Interesse hat, ab September Gastfamilie zu werden, kann sich an die Geschäftsstelle von Experiment e.V. in Bonn wenden. Ansprechpartner ist Matthias Lichan (Tel.: 0228 95722-21, E-Mail: lichan(at)experiment-ev.de). Weitere Informationen gibt es unter www.experiment-ev.de/gastfreundlich.

Über Experiment e.V.

Das Ziel von Experiment e.V. ist seit über 80 Jahren der Austausch zwischen Menschen aller Kulturen, Religionen und Altersgruppen. Experiment e.V. ist gemeinnützig und das deutsche Mitglied von "The Experiment in International Living" (EIL). 2015 reisten 1.989 Teilnehmer/innen mit Experiment e.V. ins Ausland und nach Deutschland. Ein Drittel davon erhielten Stipendien. Kooperationspartner sind u.a. das Auswärtige Amt, die Botschaft der USA, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der Deutsche Akademische Austauschdienst, der Deutsche Bundestag, das Goethe-Institut und die Stiftung Mercator.